ETRA-Ausstellung zum Thema Nachhaltigkeit

Die ETRA arbeitet weiterhin daran, die Fahrrad-Lobby auch auf EU-Ebene zu stärken. Am Dienstag, dem 18. September, organisiert der Europäische Zweiradverband ETRA auf dem Vorplatz des Europäischen Parlaments und im Bahnhof Luxemburg in Brüssel eine Ausstellung zur Nachhaltigkeit von Zweirädern.

Als Teil der Mobilitätswoche der Europäischen Kommission will man hier den Entscheidern und Mitarbeitern im Europäischen Parlament, Kommission, Rat und anderen europäischen Institutionen verdeutlichen, welches Potenzial Zweiräder für nachhaltigeren Nahverkehr bieten.

Man erwartet rund 500 Besucher, zwei EU-Kommissare haben bereits ihr Kommen bestätigt. Gezeigt werden sollen zeitgenössischen Fahrräder, E-Bikes, Roller und Motorräder, die vor allem für den Stadtverkehr geeignet. Die Besucher werden reichlich Gelegenheit haben, die Fahrzeuge auf der Messe zu testen. Auch Unternehmen, die moderne, innovative Komponenten oder Zubehör für den städtischen Fahrradverkehr herstellen, können teilnehmen. Als Besonderheit möchte die ETRA Lösungen für (elektrische) Fahrradabstellplätze und verbesserte Infrastruktureinrichtungen für Fahrräder zeigen.

Alle Unternehmen, die in diesem Bereich aktiv sind, werden aufgefordert, sich zu beteiligen. Unternehmen, die nachhaltige Produkte oder Fahrräder für die Zweiradbranche herstellen oder vertreiben, können sich bis zum 14. September. Bei der ETRA anmelden.

Weitere Informationen auf www.sustainable2wheels.eu oder bei Annick Roetynck ETRA (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Mitglied werden

Newsletter & Magazine

 

Kontakt