Mit Sicherheit – Akku-Handhabung im Winter

…aus Händlersicht

Auf alle Zweiradhändler, die auch E-Bikes in ihrem Sortiment führen, kommt nun – wie immer zum Herbst – die Problematik der Akku-Lagerung und vor allem –Ladung zu.

Es muss nicht erwähnt werden, dass dies ein sensibles Thema ist und man hier gewissenhaft vorgehen muss.

Laden Sie die Akkus auch über Nacht? Haben Sie Geschäft und Privatwohnung unter einem Dach?

Haben Sie Rauchmelder installiert oder besitzen Sie einen Safe bzw. planen, diesen anzuschaffen?

Um keine bösen Überraschungen zu erleben, empfehlen wir Ihnen unbedingt, sich mit Ihrer Versicherung in Verbindung zu setzen!

…aus Kundensicht

Die im vorherigen Artikel beschriebene Problematik stellt sich natürlich auch Ihren Kunden. Wie soll dieser den Akku über Winter lagern, wie mit dem Aufladen umgehen?

Bei der richtigen Information Ihrer Kunden kann Ihnen ein vom VDZ entwickeltes Merkblatt weiterhelfen. Hierin werden Hinweise zur optimalen Pflege und auch zur Ladung des Akkus gegeben.

Wir können Ihnen das Schreiben als PDF oder Word-Version zusenden, so können Sie es gleich auf Ihren Firmenbogen übertragen. Eine

Impressum / Datenschutz

Verband des deutschen Zweiradhandels e.V.

Haus des Handels
Große-Kurfürsten-Str. 75
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 / 96510-0
Telefax: 0521 / 96510-20
E-mail:info(at)vdz2rad.de

 

Bankverbindung:
Sparkasse Bielefeld.
IBAN: DE34 4805 0161 0000 1105 44
BIC   : SPBIDE3BXXX

VR 1426 AG Bielefeld
Gerichtsstand Bielefeld


Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluß haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Datenschutzerklärung

§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist der

  • Verband des deutschen Zweiradhandels e.V.

    Haus des Handels
    Große-Kurfürsten-Str. 75
    33615 Bielefeld
    Telefon: 0521 / 96510-0
    Telefax: 0521 / 96510-20
    E-mail:info(at)vdz2rad.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

  • Niels Gustke
  • Gesellschaft für Personaldienstleistungen
  • Pestalozzistr. 27, 34119 Kassel
  • Telefon: +49 561 78968-93, Fax: +49 561 78968-61
  • Email: gustke@gfp24.de

(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

(4) Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

§ 2 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

– Recht auf Auskunft,

– Recht auf Berichtigung oder Löschung,

– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,

– Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

§ 3 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

– IP-Adresse

– Datum und Uhrzeit der Anfrage

– Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

– Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

– Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode

– jeweils übertragene Datenmenge

– Website, von der die Anforderung kommt

– Browser

– Betriebssystem und dessen Oberfläche

– Sprache und Version der Browsersoftware.

(2) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(3) Einsatz von Cookies:

a) Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

– Transiente Cookies (dazu b)

– Persistente Cookies (dazu c).

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dadurch eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

e) Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.

f) Die genutzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihr Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum. Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie ein entsprechendes Add-On installieren, z. B. „Better Privacy“ für Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/betterprivacy/) oder das Adobe-Flash-Killer-Cookie für Google Chrome. Die Nutzung von HTML5 storage objects können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen.

Betroffenenrechte bzw. Informationspflichten

Nachstehend informieren wir Sie gemäß Art. 13 DS-GVO über die Verarbeitung Ihrer Daten.

Verantwortlich für Ihre Daten:  

Verband des deutschen Zweiradhandels e.V.

Haus des Handels
Große-Kurfürsten-Str. 75
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 / 96510-0
Telefax: 0521 / 96510-20
E-mail:info(at)vdz2rad.de

Datenschutzbeauftragter:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Richten Sie Ihr Anliegen bitte an:

Niels Gustke
Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH
Pestalozzistr. 27, 34119 Kassel
Telefon: +49 561 78968-93, Fax: +49 561 78968-61
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Interessenwahrnehmung und Information der Mitglieder des Verbandes des Deutschen Zweiradhandels e. V., sowie zu Informationszwecken von Interessierten.
Die Verarbeitung Ihrer Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich. Unsere berechtigten Interessen bestehen in der Erfüllung unseres satzungsgemäßen Auftrags.

Datenkategorien und Datenherkunft:

Wir verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Anrede, Name (Vor- und Zuname), Abteilung, Funktion im Unternehmen, Adresse, Emailadresse, Telefonnummern, Faxnummern, Bankdaten und IP-Adressen. Die Daten aus den genannten Datenkategorien wurden uns von den Mitgliedern und Interessierten direkt übermittelt.

Empfänger:

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind Finanzbehörden und Steuerberater.

Dauer der Speicherung:

Die zu Ihrer Person gespeicherten Daten werden nach Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht, sofern keine weiteren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Solche sind etwa handelsrechtliche und finanzrechtliche Daten. Diese werden den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind. Widerrufen Sie die Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten werden diese unverzüglich gelöscht, sofern oben stehende Gründe nicht dagegen sprechen.

Rechte der betroffenen Person:

Sie können jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten oder Berichtigung, Sperrung (Einschränkung der Verarbeitung) und Löschung Ihrer gespeicherten Daten und deren Verarbeitung verlangen. Sofern einer Löschung gesetzliche, vertragliche oder handels- bzw. steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen oder sonstige gesetzlich Gründe entgegenstehen, werden Ihre Daten nicht gelöscht, sondern mit einer Sperre versehen.

Widerspruchsrecht:

Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu. Der Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Den Widerspruch richten Sie bitte an den

Verband des deutschen Zweiradhandels e.V.

Haus des Handels
Große-Kurfürsten-Str. 75
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 / 96510-0
Telefax: 0521 / 96510-20
E-mail:info(at)vdz2rad.de

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0   Fax: 0211/38424-10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bereitstellung der Daten:

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist satzungsgemäß vorgeschrieben und für eine Mitgliedschaft erforderlich, da wir ohne diese Daten unseren satzungsgemäßen Auftrag nicht ordnungsgemäß erbringen können.

Automatisierte Entscheidungen:

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling finden nicht statt.

Cycling Industrie Club gegründet

Das Fahrrad findet immer mehr Freunde, auch die Hersteller reagieren darauf. Auf der Eurobike haben führende Unternehmen aus der Fahrradindustrie und die European Cyclists’ Federation (ECF) den "Cycling Industrie Club" gegründet.

Die "European Cyclists‘ Federation" mit Sitz in Brüssel vertritt die Interessen von Radfahrern und setzt sich ein für eine fahrradfreundlichere Verkehrspolitik und die Förderung des Radfahrens auf internationaler Ebene ein. Mehr als 60 Organisationen aus 40 Ländern sind dort Mitglied.

Die ECF entwirft eigene Programme zur Fahrradförderung, organisiert die jährlich stattfindende internationale Fahrrad-Konferenz Velo-City und hat erhebliche Fortschritte bei der Finanzierung von Fahrrad-Projekten auf EU-Ebene erzielt

Die Idee, die Kräfte der Fahrradindustrie und des ECF zu bündeln, ist nicht neu. Auf der diesjährigen Eurobike wurden Nägel mit Köpfen gemacht: Zusammen mit führenden internationalen Unternehmen wie Accell, DT Swiss, Schwalbe, Selle Royal, Sram, Trek und Trelock gründete der ECF den "Cycling Industrie Club" (CIC). Die beteiligten Unternehmen haben ihre finanzielle Unterstützung zugesichert, um den Anteil der Fahrradnutzung in Europa bis 2020 zu verdreifachen.

Eine Intensivierung der Beziehungen zwischen Industrie und Befürwortern und eine schlagkräftige Interessenvertretung von lokal bis international ist für alle Beteiligten von großem Interesse.

Der Club soll die Lobbyarbeit des ECF zur Förderung einer europaweiten fahrradfreundlichen Politik finanzieren. Die Mitglieder rufen andere Unternehmen ebenfalls zum Beitritt auf.

Eine Million Euro soll 2012 in Lobbyarbeit investiert werden - dem Fachhandel kann’s nur recht sein!

Datenschutz

Der Countdown für selektive Werbung läuft und die Datenschutzbestimmungen werden verschärft. Für vor dem 01.09.09 gesammelte Kundendaten sollte man sich langsam auf die aktuelle Regelung einstellen. Weiterhin genutzt werden können Listendaten, die allgemeine Daten wie Name, Anschrift und Geburtsjahr (nicht Datum) des Beworbenen enthalten, welche allgemein zugänglich sind und auch erworben werden können. Wichtig! Ab dem 01.09.2012 ist selektive Werbung nicht mehr erlaubt. Unter selektiver Werbung versteht man z.B., dass Sie nur noch bis zum Stichtag Ihren Kunden zum Geburtstag gratulieren dürfen, anschließend nicht mehr, da Sie Gefahr laufen, abgemahnt zu werden. Oder aber ein Mailing an alle Kunden, deren Einkauf bei Ihnen zwei Jahre zurückliegt, ist laut Gesetz dann auch nicht mehr erlaubt. Für solche selektiven Werbe-Mails an Endverbraucher benötigen Sie zukünftig, wie schon jetzt für Telefon-, E-Mail- und Fax-Werbung) die Zustimmung Ihrer Kunden auf Basis des Opt-in-Verfahrens.

Die Konjunktur im Zweiradhandel

Die Umsätze des Einzelhandels befinden sich seit mehreren Jahren in einer „Seitwärtsbewegung". Die Verbrauchsausgaben der deutschen Bevölkerung wandern immer stärker in den Dienstleistungsbereich ab, die realen Einkommen vieler Verbraucher sind kaum noch gewachsen.

Da sich der Verkehr auf der „Kurzstrecke" zunehmend - auch aus Kostengründen - auf das Fahrrad verlagert und auch das Freizeitradeln immer beliebter wird, kann der Fahrradeinzelhandel demgegenüber immer noch auf einen positiven Trend setzen.

Der Konjunkturverlauf im Zweiradhandel wird nach wie vor stark von der Witterung - vor allem im Frühsommer - bestimmt. Deshalb hatte der Fahrradhandel in diesem Jahr einen sehr guten Start und konnte bis in den Juni hinein auf ein stattliches Plus von vielfach mehr als 10 % verweisen.

Danach hat aber das regnerische und kalte Wetter in den Monaten Juni und Juli Umsatzeinbrüche gebracht. Im August ging es wieder aufwärts, der September lässt aufgrund der optimalen Wetterlage auf einen positiven Verlauf zum Ende des Jahres hoffen.

Natürlich gibt es nach wie vor sehr unterschiedliche Firmenkonjunkturen, die vom Wettbewerbsverhalten und von den örtlichen Standortbedingungen geprägt sind. Auch regional gibt es deutlichere Unterschiede als sonst. So ist offensichtlich die Entwicklung der Zweirad-umsätze im Osten und Süden Deutschlands in diesem Jahr unterdurchschnittlich gewesen.

Beim klassischen Fahrrad ist ein Umsatzminus zu verzeichnen, was jedoch durch die deutlichen Umsatzzuwächse des E-Bikes ausgeglichen wird. Nach unseren Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass die für den Bereich der elektrisch angetriebenen Fahrräder prognostizierten Verkaufsstückzahlen von ca. 300 Tausend Stück in 2011 erreicht werden können. Durch die deutlich höheren Preislagen in diesem Segment liegt das Umsatzergebnis des Fachhandels in Euro gemessen im bisher abgelaufenen Jahr höher als das Vorjahr. Dies sah Ende Juli anders aus und hat sich in der Tendenz umgekehrt.

Die zunehmend hochwertiger werdenden Produkte der Branche und der hieraus resultierende hohe Bedarf an fachlich qualifizierter Dienstleistung wird auch künftig dafür sorgen, dass der Fachhandel im Fahrradmarkt - anders als in vielen anderen Einzelhandelsbranchen - einen überdurchschnittlich hohen Marktanteil halten kann.

Mitglied werden

Newsletter & Magazine

 

Kontakt